Katzen sind sensible Wesen. Kleinste Veränderungen können bereits Stress verursachen und bei ihnen ein Verhalten fördern, das wir als Mensch als unangenehm empfinden.

Verhaltensauffälligkeiten können sein…

  • Unsauberkeit
  • Kratzen an Möbeln
  • Aggression gegen andere Katzen und Menschen
  • zwanghaftes Putzen
  • übermäßiges Miauen
  • große Ängstlichkeit
  • und vieles mehr

Auch gesundheitliche Probleme können zu verändertem Verhalten führen. Katzen ertragen Schmerzen still. Deshalb meine Bitte: Sollten Sie bei Ihrer Katze Verhalten feststellen, das Ihnen fremd ist oder plötzlich auftritt, empfehle ich Ihnen vorab einen Besuch bei einem guten Tierarzt, um organische Ursachen auszuschließen. Sind diese ausgeschlossen oder behandelt worden, können wir untersuchen, wo die Ursache auf der Verhaltensebene liegt.


Weitere Ursachen können sein…

  • Veränderung des Lebensraums durch einen Umzug oder Umdekorieren der Wohnung
  • ein neuer Mensch ist eingezogen – Frau, Mann oder Kind
  • ein neuer tierischer Mitbewohner kommt dazu
  • veränderte Arbeitszeiten oder -aufwand und persönlicher Stress, was sich auf den Alltag der Katze auswirkt

Katzen haben vielfältige Bedürfnisse und wenn wir diese übersehen, könnte unsere Katze mit ihrem Verhalten darauf aufmerksam machen. Verstehen Sie dies als einen Hilferuf der Katze.

In einem gemeinsamen Gespräch, bei dem ich Sie zu Hause besuche, gehen wir auf die Suche nach den möglichen Ursachen für die Verhaltensauffälligkeiten. Ich stelle Ihnen Lösungen vor und erstelle Ihnen einen Plan mit Handlungsempfehlungen, mit dem Sie die neuen Erkenntnisse in Ihr Leben integrieren können.